Dienstag, 26. Juni 2012

Post aus meiner Küche

Ich habe bei Post aus meiner Küche mitgemacht, und inzwischen ist nicht nur Christina's Packerl bei mir angekommen, sondern auch mein Packerl bei ihr in Bremen angekommen. Darin waren unter dem Motto VERY BERRY folgende Sachen für sie eingepackt:
- Himbeermarmelade
- Himbeersenf
- Blaubeer Aprikosen Chutney
und ein paar kleine, gefriergetrocknete Knabberbeeren.

Liebe Christina, ich hoffe, dir gefällt die Post aus meiner Küche. Es hat so viel Spass gemacht, bei dieser Aktion teil zu nehmen, und ich denke, es war sicherlich nicht das letzte Mal.

 



Hier geht es weiter zum Chutney-Rezept:



Kommentare:

  1. Ach das ist ein hübsches Päcken mit wirklich tollen Sachen! Ich staune, was für es für unterschiedliche Ideen zu diesem Thema gibt. Das mit dem Himbeersenf klingt super interessant, gibt es denn da auch ein Rezept?
    Liebe Grüße,
    elisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  2. Liebe Elisa,

    für den Senf hab ich ein klassisches Senfrezept genommen, für das Essig, Wasser, Salz, Gewürze und Zwiebeln aufgekocht werden. Dieser Sud wird etwas abgekühlt, und dann mit einer Zucker/Senfmehlmischung verrührt (gelbes Senfmehl). Dazu habe ich frische Himbeermarmelade gerührt, ca. im Mengenverhältnis 2/3 Senf, 1/3 Marmelade. Wichtig ist, dass der Senf jetzt offen noch einige Tage stehen bleibt, und dann erst abgefüllt wird, damit er fermentieren kann.
    Im Glas reift er dann auch noch nach, bis er nach ca. zwei bis drei Wochen den "richtigen" Geschmack hat (schmeckt aber vorher auch schon gut).

    Lieben Gruß
    Voni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab vielen Dank für deine Antwort! Das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren.
      Liebe Grüße!

      Löschen